Porsche 911 GT3 R Hybrid

Am Automobilsalon in Genf feierte er Weltpremiere: der Porsche 911 GT3 R Hybrid von der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG aus Stuttgart. Die Antriebskomponenten dieses zukunftsweisenden Hybrid-Fahrzeugs entwickelten und lieferten die Ingenieure der drivetek ag – die elektrische Maschine und die Antriebselektronik.

Von drivetek stammen die Aktivteile der beiden 60kW starken Elektromotoren an der Vorderachse des 911 GT3 R Hybrid. Diese Motoren sind speziell auf eine hohe Leistungsdichte über einen weiten Drehzahlbereich optimiert. drivetek konnte dabei auf über zehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung von elektrischen Antrieben für den Automobilmarkt zurückgreifen.

Die beiden Wechselrichter zur Ansteuerungen der Motoren sind in einem äusserst kompakten Gehäuse untergebracht. drivetek hat sie speziell für den harten Renneinsatz konzipiert. Besonderer Wert haben die Ingenieure zudem auf die Entwicklung eines platzsparenden und redundanten Positionsgebers gelegt. Dieser erlaubt eine optimale Ansteuerung der elektrischen Maschine durch die drivetek Motor Control Software QUASAR.

Details zum heiss ersehnten 911 GT3 R Hybrid mit seinem innovativen Schwungradhybridantrieb sind in der Pressemitteilung von Porsche zu finden.

Weitere Informationen:
Download der Pressemitteilung von drivetek ag
Interview mit dem Rennfahrer Jörg Bergmeister
Rennbericht vom 24-Stunden-Rennen am Nürburgring